Müglitz
Die Müglitz entwässert das Osterzgebirge östlich von Altenberg. Sie entsteht im Grenzort Müglitz-Gottgetreu aus
mehreren Quellbächen und ist bei entsprechenden Wasserständen von dort bis zu ihrer Mündung in die Elbe auf einer
Strecke von 40 km befahrbar.

Die Schwierigkeiten bewegen sich im Bereich bis WW II, mit einer Ausnahme (IV) am km 28,5. Die Straße verläuft fast
immer neben dem Fluss, so das Besichtigung und Umsetzen recht einfach sind.

Im Winter und zeitigen Frühjahr gibt es meist längere Perioden der Befahrbarkeit. Sonst nur nach starkem Regen.
Massgeblich für die Befahrung im mittleren und unteren Abschnitt ist der Pegel in Dohna. Ab 4 Kubik abschnittsweise,
ab 6 Kubik überall, über 10 Kubik wuchtig.
40,7Müglitz-Gottgetreu. Autos am Parkplatz Grenzschänke abstellen und entweder dort oder 300 m unterhalb an der
Einmündung des Schwarzbaches einsetzen. Befahrbarkeit nur bei sehr guten Wasserständen (Pegel Lauenstein über 50
cm). Wenig Kehrwasser, niedrige Stege.
38,6Wehr 0,5 m fahrbar
38,1 Ortslage Fürstenwalde
36,0 Hier soll leider eine Kleintalsperre entstehen. Im Winter 2001/2002 wurde abgholzt, Bäume im Wasser!
35,1Steilwehr 1,5 m, OA Lauenstein, hier wird zur Zeit ein kleiner Damm gebaut
34,3Brücke, Pegel links, bei 45 cm sicher ab Bahnhof Lauenstein fahrbar
33,6Steilwehr 1,0 m, OE Lauenstein
33,3Bahnhof Lauenstein, übliche Einsatzstelle, von links Einmündung Rotwasser (dieses sieht bei sehr hohen
Wasserständen ab Geising befahrbar aus, vielleicht erwischen wir irgendwann auch dort mal den Idealpegel)
31,4Wehr 1,0 m, rückläufig
29,7Bahnhof Bärenstein
29,1Einmündung Große Biela von links (hier kenne ich einen Befahrungsbericht auf ca 2 km)
28,5Schlucht mit Schlitzkatarakt, ca 2 0m WW IV, umtragbar, bis zum OE Glashütte (km 21,0) folgen 6 Wehre, die
man sich vor eventuellen Versuchen gründlich anschauen sollte
21,0OE Glashütte, schöne Flussstrecke bis Schlottwitz
19,1Achtung, Eisenträger aus einem verfallenen Wehr quer über den Fluss, Anhalten sehr schwer, kaum Kehrwasser,
schon bei Anfahrt besichtigen und entsprechende Aussetzmöglichkeit oberhalb markieren!!!
18,2 OA Schlottwitz, Parkplatz am Fabrikgelände, übliche Einsatzstelle für Unterlauf, landschaftlich weiter lohnend
16,4Wehr 0,5 m fahrbar
15,2Wehr 0,8 m fahrbar aber unten unsauber, OE Schlottwitz
12,4Brücke Mühlbach, Gasthof, Pegel links (bei 55 cm ab Lauenstein möglich)
11,7Wehr in S-Kurve, Befahrung (rechts) nach Besichtigung möglich
08,5Wehr 2,0 m, links umtragen, evtl. nach gründlicher Besichtigung fahrbar
08,0Schloß Weesenstein
07,4Wehr Doppelstufe 1,0 m, Rücklauf
06,6Wehrstufe 0,6 m, bei viel Wasser starker Rücklauf!
05,4Wehr 1,5 m, Umtragen rechts möglich, OA Dohna, übliche Aussatzstelle, Parkplatz, weiter bis zur Mündung
größtenteils regulierte Ortsdurchfahrt
03,2Wehr 1,1 m, schräg, fahrbar
01,7Brücke B 172
00,0Heidenau, Mündung in die Elbe
Z
u
m
F
o
r
u
m