Beeilt Euch, es wird bald dunkel
So lautete der übliche Spruch, um bei Mitpaddlern etwas
Beschleunigung hervorzurufen. Da wir ja im Juni und in der
Nähe des Polarkreises unterwegs waren, war es faktisch
immer hell.

Und schon nach relativ kurzer Zeit war selbst mir egal, ob wir
einen Plan hatten oder nicht. Frühstüch um 14:00 Uhr oder
Mittagessen früh um 8 - alles war möglich.

Stirnlampen brauchte man nicht, Lagerfeuer war auch mehr
zum Kochen, als für die Romantik. Jensen hatte seine
Einschlafprobleme mit einem wunderschönen Accessoire in
den Griff bekommen (links) und Thomas schlief auch schon
mal vor dem Essen ein (rechts).
Da die Mücken ja erst schlafen, wenn es dunkel
wird, hatten wir immer genügend dieser lieben
Tierchen um uns (links). Und jetzt mit Lappland-
erfahrung kann ich auch sagen, dass die karelische
Art deutlich blutgieriger und angriffslustiger ist.

Andere Tiere sahen wir weniger, aber allerortens
Frassspuren vom Biber (rechts)