Erzgebirge
Auf der Landkarte sieht das Erzgebirge mit seinen vielen Flüssen wie ein ideales Paddelrevier aus.. Mehrere
Gründe verhindern dies:
- Fahrbare Wasserstände findet man in der Regel nur in den Monaten Januar bis März und nach Starkregen
- Nach der Wende haben (größtenteils westdeutsche) Kleinkraftwerksbesitzer Flussverbauungen im großen
Stil durchgeführt, viele unfahrbare Wehre, lange Wasserableitungen mit teilweise Totalwasserentzug
- Auch hinsichtlich des landschaftlichen und wildwassertechnischen Reizes gibt es viel weniger Lohnendes
als zum Beispiel im Riesengebirge oder im Isergebirge und dorthin brauchen wir auch nicht länger.
- zu alledem scheint der Sächsische Kanusportverband zu schlafen, bezeichnend dafür ist die Tatsache,
daß die alljährliche Wildwasserwoche im Erzgebirge von einem Berliner Verein veranstaltet wird


Pockau
Schweinitz
Westerzgebirge
Schwarzwasser
Zwickauer Mulde
Erzgebirgsvorland
Bobritzsch
Chemnitz
Triebisch
So, jetzt aber genug gemeckert. Trotzdem haben wir in den letzten Jahren, besonders im Osterzgebirge einige
sehr interessante Fahrten gemacht. Und seitdem es auch für Sachsen Online-Pegel gibt, können wir auch
schnell reagieren.