Warmpaddeln an der Bahra
Glücklicherweise sind die Feiertage vorbei und so beschlossen wir, den guten Wasserstand am ersten Januarwochenende des
Jahres 2003 zum Warmpaddeln für die neue Saison zu nutzen. Und sogar die Bahra lief!
Allerdings hatten wir vergessen, die Boote vorzuwärmen und bahnten uns durch Schnee den Weg zur Einsatzstelle
Friedolin staunte nicht schlecht beim Abtauchen und auch Jutta aus Kassel erkannte, dass es in Sachsen kaltes Wasser gibt
Frank beim Stürzen (und Stützen) und Rainer beim Stürzen (und Stutzen)
Steffens Dia-Show

Manchmal sehnt sich der große Steffen
sicherlich heimlich an seine Zeit als
Slalomtrainer zurück.
Da stand er nämlich meistens trocken
und warm am Ufer und scheuchte die
armen Kleinen durch die Tore im kalten
Wasser.
Doch dann lernte er uns kennen, und
jetzt muss er beweisen, dass er auch
selbst paddeln kann, auch wenn es auf
dem Wasser schweinekalt ist.
Durch einfaches Klicken auf das Bild
gelangt Ihr in der Dia-Show weiter.
Von oben sieht die ganze Sache gar nicht so kalt aus und auch auf die Letzten wartet der Glühwein an der Zielbrücke
Die ersten 5 Fotos stammen von Marlen Tollmann, die weiteren von Matthias Naumann. Marlen bittet die schlechte technische
Qualität zu entschuldigen, denn erstens taugt ihre Digicam eh nicht viel und zweitens war die Batterie fast alle und drittens hat
sie Angst um den Steffen gehabt und viertens.....